Lieber Olaf Scholz, trauen Sie sich! Eine Bestellung

ca. 57 min | … mehr Führung wagen – aber anders. «Wie müssen Sie, lieber Olaf Scholz, als CEO der Deutschland AG in diesen disruptiven, ja bedrohlichen Zeiten führen, wenn die Bevölkerung in einer Phase der Angst und Unsicherheit lebt?» – das fragen wir uns in dieser Folge. Und: Was können wir an Ihrem Beispiel für die eigene Führung lernen oder nicht lernen, wenn es um wirksame Führung in schwierigen Zeiten geht?

Es geht um das Alphatier in einem Gorilla-Clan und einen Softie, um Ihre Führungsstärken und Nahe Feinde, um Shakespeare und Helmut Schmidt, um Problemlöser und Menschenführer, um den rationalen Manager als Trugbild im Top Management und Menschen als «feeling machines that think» – und um die höchste Form von wirksamer Führung.

Wir sind gespannt auf Ihre Meinungen, Ideen, Anregungen und Kritik. Sie erreichen uns unter leaders@dierkehouben.com. Wir sind – kostenlos – immer donnerstags bei Ihnen, überall wo es Podcasts gibt.

Und wir freuen uns, dass wir jetzt im Podcast miteinander sind…

Weitere Analysen und Kommentare zu Führung in Wirtschaft und Politik finden Sie in unserem Blog unter www.dierkehouben.com/blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Vorheriger Beitrag
Kann Deutschland Krise? Ja und NEIN!
Nächster Beitrag
Robert Habeck oder Führung als Zumutung
Menü