Ola Källenius und Das kalte Herz

ca. 47 min | … seien Sie nicht authentisch. In dieser Folge beschäftigen wir uns mit der Frage, warum «authentisch zu führen» seine Tücken hat – und was das mit Ola Källenius, CEO von Daimler und Mercedes-Benz, zu tun hat. Und vor allem klären wir für Sie, was Sie tun müssen, wenn Sie wirklich authentisch führen wollen.

Es geht um Führen in der Echokammer und Manager-Stereotypen, um das Märchen vom Kalten Herz und mutige Betriebsratsvorsitzende, um Weicheier, die «Du darfst»-Formel in der Führung und ein Leben unter dem Mikroskop, und um den CEO von Microsoft als Revolutionär.

Wir sind gespannt auf Ihre Meinungen, Ideen, Anregungen und Kritik. Sie erreichen uns unter leaders@dierkehouben.com. Wir sind – kostenlos – immer donnerstags bei Ihnen, überall wo es Podcasts gibt. Weitere Analysen und Kommentare zu Führung in Wirtschaft und Politik finden Sie in unserem Blog unter www.dierkehouben.com/blog.

Ansonsten freuen wir uns, dass wir jetzt im Podcast miteinander sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Vorheriger Beitrag
Boris Johnson – To be or not to be?
Nächster Beitrag
Im Kopf von Wladimir Putin – Ein Psychogramm
Menü